Marketing Glossar

Dieses Glossar erklärt viele der im Marketing üblichen Begriffe. Dabei listen wir jeweils die englischen Begriffe auf und erklären diese in deutsch.

A/B Testing
Erstellen von zwei Varianten des gleichen Inhalts mit kleinen Anpassungen. Die Webseite führt dann die eine Hälfte der Besucher auf Variante A und die andere auf Variante B. So lässt sich herausfinden, welche Variante z.b zu mehr Besuchern oder mehr Conversions führt

Above the fold
Der Bereich einer Webseite, der ohne Scrollen angeschaut werden kann. Alles was darunter liegt heisst below the fold.

B2B: Business to Business
Ein Unternehmen, dass Produkte an weitere Unternehmen verkauft

B2C: Business to Consumer
Ein Unternehmen, dass Produkte direkt an den Kunden verkauft

BR: Bounce Rate
Kennzahl, von wievielen Besuchern auf deiner Webseite diese nach Ansicht einer Seite wieder verlassen. Der Prozentwert davon ist die Bounce Rate

CAC: Customer Acquisition Cost
Wieviel es dein Unternehmen kostet, einen Kunden der ein Angebot wahrnimmt bzw. etwas kauft zu gewinnen. Dazu gehören Marketingmassnahmen aber auch technische Kosten

CAN-SPAM: Controlling the Assault of Non-Solicited Pornography and Marketing
Ein amerikanisches Gesetz, das die Zustellung von elektronischen kommerziellen Nachrichten (Werbung) regelt z.b E-Mail, SMS. Es erlaubt den Kunden sich jederzeit von weiteren Nachrichten abzumelden und sieht Strafen für unverlangte Zustellung von Nachrichten vor

CASL: Canadian Anti-Spam Legislation
Ein kanadisches Gesetz das die Zustellung von elektronischern kommerziellen Nachrichten (Werbung) regelt z.b E-Mail, SMS, Instant Messages

CMS: Content Management System
Software um Inhalte in deinem Unternehmens zu verwalten resp. darzustellen. Inhalte können Bilder, Texte sein und die Verwaltung davon reicht vom editieren, überarbeiten bis zum publizieren. Ein CMS im Zusammenhang mit Webseiten oder Blogs ist z.b WordPress

CPA: Cost per Action
Abrechnungsmodell bei Werbekampagnen, bei denen jede Aktion in Zusamenhang mit der Werbung bezahlt wird z.b beim Anschauen, beim Klick, beim Kauf des Produktes

CPC: Cost per Click
Abrechnungsmodell bei Werbekampagnen, bei denen jeder Klick auf die Werbung bezahlt wird z.b bei einem Werbebanner. Wird auch PPC (Pay per Klick) genannt

CPM: Cost per Thousand
Wieviel es dich kostet, bei grossen Werbekampagnen tausend potentielle Kunden mit einem gewissen Werbemedium zu erreichen

CR: Conversion Rate
Vergleich zwischen wievielen Kunden ein Angebot wahrnahmen verglichen mit wieviele Kunden das Angebot sahen. z.b wieviele Kunden ein E-Mail zum Angebot bekamen und wieviel es kauften. Der Prozentwert davon ist dann die Conversion Rate

CRM: Customer Relationship Management
Verwaltung der Kundenbeziehung mit Hilfe von üblicherweise Software. Diese zeigt zentral die erhaltenen Emails, die Interaktion mit dem Support, die Zusendung eines Newsletters, den Kauf eines Produktes. Aufgrund der CRM-Daten kann die weitere Interaktion mit dem Kunden geplant werden z.b durch ein spezifisches Angebot

CRO: Conversion Rate Optimization
Eine Strategie, um die Anzahl der Benutzer, die eine Aktion tätigen (z.b Kauf eines Produktes oder Abonnierung eines Angebots) zu erhöhen. Eine Conversion ist die Umwandlung von Besucher zu Kunde

CSS: Cascading Style Sheet
CSS kümmert sich auf einer Webseite um das Aussehen von HTML Code wie z.b Farbe, Schrift, Anordnung, Rahmen usw.

CTA: Call to Action
Eine Aufforderung zur Aktion wie z.b “Hier klicken” “Hier kaufen” sind CTAs. Es ist eine Instruktion eine gewisse Aktion auszuführen. Gute CTAs führen zu sofortigen Aktionen

CTR: Click Through Rate
Vergleich von wieviele Kunden auf einen Link klicken einen Link verglichen mit wieviele Kunden den Link sehen. Der Prozentwert davon ist die CTR

CX: Customer Experience
Der gesamte Weg, den ein Kunde deines Unternehmens geht, beginnend beim Kennenlernen deiner Marke bzw. deines Unternehmens, Webseitenbesuch, Kauf eines Produktes, Support, … jeder Teil des Weges gehört zur Customer Experience

DA: DomainAuthority
Domain Authority ist eine Kennzahl zur Bewertung einer Webseite in Suchmaschinen. Sie reicht von 0-100 und je höher der Wert ist, desto mehr Autorität hat deine Webseite und hat so eine höhere Plazierung in den Suchresultaten als eine Webseite mit weniger DA

DM: Direct Mail or Direct Message
Direct Mail: Postversand von z.b Flyern oder Prospekten zu deinen Kunden
Direct Message: Private Direktnachricht auf einer Social Media Plattform wie z.b Twitter oder Instagram

E-Mail Marketing
Bestehende oder neue Kunden werden über den Kanal E-Mail angesprochen

Facebook Ads
Kunden werden über Werbeanzeigen auf Facebook angesprochen. Dabei lässt sich die Zielgruppe genau einstellen, aufgrund der Demografie-Daten die Facebook über die Benutzer hat

GA: Google Analytics
Angebot von Google für eine detallierte Zugriffsanalyse deiner Webseite d.h wer welche Seiten anschaut und ggf. was kauft

GDPR: General Data Protection Regulation
Europäisches Gesetzt, dass sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre befasst

HTML: Hyper Text Markup Language
Das Gerüst einer Webseite. Es definiert die verschiedenen Elemente und den Inhalt. Nicht dazu gehört das Aussehen, dieses wird von CSS definiert.

IBL: Inbound Link
Ein Link auf deine Webseite von einer anderen Webseite

IM: Instant Messaging
Schriftliche Kommunikation in Echtzeit unter Personen z.b SMS, Facebook Messenger, WhatsApp, Skype, iMessage

KPI: Key Performance Indicator
Eine Auswahl von Schlüsselkennzahlen für deine Firma, aufgrund von denen du deine Zielerreichung überwachst. Je nach Zielen und Unternehmen kann das z.b die Anzahl der Blogbesuche und wieviele nachher ein Produkt kaufen sein

LTV: Lifetime Value
Eine Kennzahl, die schätzt, wieviel ein Kunde je bei deinem Unternehmen ausgeben wird, basierend auf seinen Aktionen, Demografie, Einkäufen

MoM: Month-over-Month
Vergleich von Kennzahlen von Monat zu Monat (meistens zum gleichen Monat des Vorjahres)

MRR: Monthly Recurring Revenue
Wieviel dein Unternehmen mit einem Abomodell jeden Monat verdient

MTD: Month-to-Date
Eine Zeitperiode, die am Anfang des Monats beginnt und am Ende des Monats endet

NPS: Net Promoter Score
Eine Nummer von 0-10 die misst, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das jemand deine Firma weiterempfiehlt

OBL: Outbound Link
Ein Link der von der aktuellen Webseite wegführt

PA: Page Authority
Page Authority ist wie die Domain Authority eine Kennzahl zur Bewertung einer einzelnen Webseite in Suchmaschinen. Sie reicht ebenfalls von 0-100. Mit ihr lassen sich einzelne Seiten einer Webseite mit Seiten einer anderen Webseite vergleichen

PR: PageRank
Wie Google deine Webseite mit Übereinstimmung der eingegeben Keywords beurteilt

PV: Page View
Wieviel mal eine spezifische Seite einer Webseite angesehen wurde. Das kann auch das mehrmalige Anschauen des gleichen Benutzers beinhalten

QoQ: Quarter-over-Quarter
Vergleich von Kennzahlen zwischen Quartalen

QR: Quick Response Barcode
Grafischer Code z.b auf Produkten die beim Einscannen via Smartphone auf eine Webseite weiterleiten

QTD: Quarter-to-Date
Der Zeitabschnitt von Anfang des Quartals bis zum Ende des Quartals

ROI: Return of Investment
Wenn eine Marketing Investition von CHF 50 zu einem Ertrag von CHF 900 führt, ist der Return of Investment bzw. der Gewinn CHF 850

RSS: Rich Site Summary
RSS ist eine Zusammenfassung von Beiträgen einer Webseite die (meistens von Software) abonniert wird

RT: Retweet
Aktion um einen Beitrag/Tweet eines anderen Benutzers in der eigenen Timeline zu teilen

SaaS: Software-as-a-Service
Lokal installierte Software oder online Software via Browser, die im Abomodell benutzt und bezahlt wird

SEM: Search Engine Marketing
Bezahltes Marketing um bei der Suche via Suchmachinen bei gewissen Keywörtern unter den obersten gesponserten Einträgen zu erscheinen.

SEO: Search Engine Optimization
Die Optimierung der Inhalte einer Webseite mit dem Ziel bei der Suche via Suchmaschinen bei gewissen Keywörtern weit oben in den Suchresultaten zu erscheinen. Organische Optimierung ist im Vergleich zu SEM nicht bezahlt

SMO: Social Media Optimization
Strategie, die Sichtbarkeit einer Marke mit Hilfe von Social Media erhöhen

SMM: Social Media Marketing
Marketing für ein Angebot oder eine Marke mit Hilfe der verschiedenen Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, Linkedin, usw.

SMB/KMU: Small and Medium Business / Kleine und mittlere Unternehmen
In der Schweiz haben SMB/KMU weniger als 250 Mitarbeiter … dazu gehören 99% Prozent aller Schweizer Unternehmer

SERP: Search Engine Result Page
Die Resultate aufgrund einer Anfrage bei einer Suchmaschine d.h die Ergebnisse der Suche

Tweet
Kurzbeitrag bis 140 Zeichen auf der Social Media Plattform Twitter

UGC: User Generated Content
Wenn Benutzer einer Webseite/einer Community Inhalte im Zusammenhang mit diesem Business erstellen, sei es bezahlt oder unbezahlt. z.b Beiträge in einem Forum oder Gruppe, Gästebeiträge in einem Blog, Reviews

Gutes Beispiel: Digitec/Galaxus nutzt die Reviews der gekauften Produkte in der Plakatwerbung

UV: Unique Visitor
Die Anzahl eindeutiger Besucher während einer gewissen Zeit. Schaut sich ein Benutzer etwas auf einer Webseite an und kommt später während der definierten Zeitspanne wieder, gilt das nur als ein eindeutiger Besuch

VLOG: Videoblog
Ein Blog das vorallem aus Videobeiträgen besteht

WOM: Word of Mouth
Eine Empfehlung von einer Person für ein Produkt oder eine Marke, schriftlich oder mündlich

YoY: Year-over-Year
Veränderungen in Kennzahlen verglichen mit einem vorherigen Jahr. Da bei YoY ein längerer Zeitraum als MoM oder DoD betrachtet wird, sind mehr Daten im Spiel und längerfristige Trends lassen sich leichter sehen

Ergänzungen und Korrekturen nehmen wir gerne über info@inorbit.ch entgegen.

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top